Einige Tipps für die nächste Tour

  1. Nutella mitnehmen!
  2. Wurde nämlich nur in einem Supermarkt gesichtet, dem Smarket in Salla.
  3. Und da kosteten 350 g 2.99 EUR.
  4. Ein 5l-Schlauch (Tetrapack) Wein hat sich bewährt. Weinflaschen gibt's auch für 7-8 EUR im Alko, von daher lohnt sich's eher nicht, die mitzuschleppen.
  5. Härterer Alkohol: Wir haben 700 ml Rum (56%), 1 l Grappa, 500 ml Limoncello, 700 ml Wodka Mandarine und ein bisschen von dem Pfefferminz-Zeug versoffen. Rum hätte für Jörns Geschmack auch etwas weniger sein können, aber der Rest ging recht locker weg.
  6. Alkohol als Mitbringsel: Eine große Flasche für Martti und ggf. eine etwas kleinere für Reino, falls ein Besuch bei der Rentierfarm geplant ist.
  7. Die Preise für sonstige Lebensmittel kamen uns nicht allzu abenteuerlich vor, so dass man nicht viel mitschleppen muss. Ganz sinnvoll zum Mitnehmen fanden wir Tee und Trinkschokolade. Evtl. auch normale Schokolade, weil der Konsum doch ziemlich hoch ist.
  8. Umfangreiche wissenschaftliche Tests ergaben folgende ideale Kochzeiten für Frühstückseier:
  9. In Marttis Hütte gibt's einen Toaster, eine Spülmaschine und eine Waschmaschine. Eine Knoblauchpresse könnte man irgendwann mal spenden.
  10. Die Hütte hat 4 Betten, 2 schön warme Schlafstellen und 1 Couch im Wohnzimmer, auf der eine Person bis 1.90 m Länge recht bequem schlafen kann.
  11. Der Ventilator hilft etwas gegen die Hitze im 1. Stock, den Kamin kann man mit Rettungsfolie abschirmen.
  12. Ab 90°C (oder erst 100?) sind Rumaufgüsse zu unterlassen.
  13. Saunaaufguss sollte man im Übrigen mitbringen.
  14. Fahrzeiten im Winter: Karhujärvi-Rovaniemi knapp 2 h, Kemijärvi 45 min, Salla 45 min, Rentierpark 1 h (?) (genauere Angaben könnte man durch Auswertung der GPS-Daten gewinnen - Freiwillige vor!)
  15. Technische Spielereien: Walkie-Talkies und GPS haben sich bewährt, der Nutzen von Navigationsgeräten in Finnland ist umstritten.
  16. Empfehlenswerte Restaurantbesuche: Fondue bei Martti und Poronkäristys (Rentiergeschnetzeltes) im Kahvila-Ruokapaikka Tuulenpesä
  17. Windeln sind nicht so sicher.
  18. Vorreservieren im Rentierpark kann man ganz einfach auch über den einen Rentierführer dort erledigen, dessen Namen Robert grade vergessen hat, dessen Mailadresse er aber noch irgendwo rumliegen zu haben glaubt.
  19. Öffnungszeiten notieren ist manchmal hilfreich (Weihnachtsmanndorf!).